Gajus

Gajus
Ga|jus (altrömischer männlicher Vorname; Abkürzung C. [nach der alten Schreibung Cajus])

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gajus [2] — Gajus (richtiger als Cajus), röm. Rechtsgelehrter, lebte unter Hadrian, Antoninus Pius und Marcus Aurelius. Ob er als »Provinzialjurist« in einer griechischen Ostprovinz (Troas) tätig gewesen ist, wie Th. Mommsen annahm, bleibt ungewiß. Außer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • gajus — gajùs, gaji̇̀ bdv. Pi̇̀ktžolės – gãjūs augalai̇̃ …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Gajus — Gajus, 1) so v.w. Cajus; bes. 2) Name eines römischen Juristen, welcher unter Hadrian, Antonius Pius u. Marcus Aurelius lebte, u. von dem ein weiterer Zuname nicht bekannt ist, da die Annahmen, daß er Titus G., od. Gabius Bassus, od. G. Pomponius …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gajus [1] — Gajus (richtiger als Cajus), abgekürzt C., röm. Vorname …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gajus [3] — Gajus, röm. Bischof von 283–296, Verwandter und lange Zeit Günstling des Kaisers Diokletian, soll nach den unechten Märtyrerakten der heil. Susanna als Märtyrer gestorben sein; sein Tag ist der 22. April. Kirchengeschichtlich von größerer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gajus — Gajus, röm. Rechtsgelehrter, lebte zwischen 117 und 180 n. Chr., verfaßte die »Institutiones«, ein Lehrbuch des röm. Privatrechts, wovon Niebuhr 1816 zu Verona eine Handschrift entdeckte; Ausgaben von Huschke (5. Aufl. 1886), Krüger, Mommsen und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gajus — Gajus, röm. Rechtsgelehrter im 2. Jahrh. n. Chr., Verfasser der »Institutiones«, eines Lehrbuches, das den »Institutiones« des Corpus juris civilis zu Grunde liegt. Das vollständige Exemplar wurde von Niebuhr 1816 zu Verona aufgefunden u. zuletzt …   Herders Conversations-Lexikon

  • gajus — 2 gajùs, ì adj. (4) 1. greitai prigyjantis, vešlus, tarpus: Tas diegas, medis gajùs J. Gajùs medelis – įpjovei, ir vėl užgyja Tvr. Gluosnis gajus – įkišai šakutę į žemę, ir auga sau Mrj. Varputys labai gajùs – užlyja, ir vėl žaliuoja Kt.… …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Gajus, S. (10) — 10S. Gajus (Cajus), Papa.8 (23. Mai, al. 22. April). Dieser hl. Gajus war zu Salona in Dalmatien geboren und ein naher Anverwandter (Neffe oder Großneffe) des Kaisers Diocletianus, ein Bruder des hl. Gabinius (s. d.) und Onkel der hl. Susanna,… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Gajus, S. (8) — 8S. Gajus, Ep. C. (21. Mai). Dieser hl. Gajus lebte um die Zeit der Arianischen Ketzerei und war ein treuer Anhänger des hl. Athanasius. Er wurde deßhalb von seinem bischöflichen Sitze zu Paretonium7 vertrieben und ins Exil geschickt. Er… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Gajus — Gaius (auch Caius, Gajus oder Cajus) war ein weit verbreiteter römischer Vorname. Die Schreibweise variiert, da die Römer schriftlich ursprünglich nicht zwischen C und G sowie I und J unterschieden. In Inschriften wird der Name daher mit C.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”